Rodney Fort

Erfahren Sie mehr über Deutschland und seine Fantasie

Zwanghafter Produktivitätswahn im Trend – und das perfekte Gegenmittel

Manchmal glaubt man, dass sich die Welt jeden Tag ein wenig schneller dreht, die Minuten kürzer werden, der Druck größer. Das Internet ist unser Lebensretter, aber gerade jetzt, wo Produktivität zu einem Trend geworden ist, und sich jeder Bücher durchliest und Podcasts anhört, um der produktivste Mensch der Welt zu werden, muss man sich fragen, wo da noch Zeit für eine Pause bleibt. Mehr, mehr, mehr – bis alles ausgeschöpft ist?

Burnouts werden zu einem immer größeren Problem, gerade zum aktuellen Produktivitätswahn. Gerade die Jugend „will“ hart und viel arbeiten und zur besten Version ihres Selbst werden, aber manchmal wird dieses Selbst gerade dann vernachlässigt. Pausen sind kaum noch zu erdenken. Natürlich sind sie aber wichtig.

Hotel für ein Beauty Wochenende

Der letzte Ausweg ist die Flucht?

Produktivität ist keine schlechte Sache, vor allem wenn man sich genug Zeit für seine Pausen nimmt. Nachdem aktuellste Studien herausgefunden haben, dass man bestimmte Orte mit bestimmten Routinen verbindet (den Schreibtisch mit Arbeit, das Bett mit Schlaf, das Sofa mit Lesen), wird einem klar, dass man in seiner „produktiven Zone“ in seinem eigenen Heim kaum noch zur Ruhe kommen kann. Gar kein Wunder, denn überall stehen Bücher, finden sich unerledigte Aufgaben, finden sich Arbeitsbereiche. Jeder braucht einmal etwas Abstand.

Eine Reise in eine andere Stadt oder ein anderes Land kann dabei mehr als hilfreich sein. Ein paar Nächte in einem Hotel wirken ein wahres Wunder, und bald ist man wieder putzmunter. Es geht natürlich noch besser. So kann man sich zum Beispiel ein Hotel mit genialer Lage suchen, wie „Das Carls“ Hotel in Düsseldorf. Umgeben von Einkaufsmöglichkeiten und ausgestattet mit allem, wovon ein Spa Liebhaber nur träumen kann, bietet es den idealen Zufluchtsort. Keine Flucht also, sondern nur eine „Zuflucht“.

Beauty und Fashion gegen den Produktivitätswahn

Um sich einen Burnout vom Leib zu halten oder einfach eine wohlverdiente Pause auszukosten, muss man sich einfach mal um sich selbst kümmern. Wo der ein oder andere jetzt vielleicht an eine Fahrt ans Meer denkt, geht es auch ganz anders: ins Herz einer wunderschönen Stadt in ein luxuriöses Hotel, umgeben von Fashion und Beauty und Wellness. Ein perfektes Hotel für ein Beauty Wochenende.

Wie kann man sich noch mehr um sich selbst kümmern als bei unglaublichen Shopping-Ausflügen, bei denen man seinem Körper mit neuem Schmuck dankt? Gekrönt von einem wundervollen Abendessen natürlich, denn Modegeschäfte sind meist nicht weit von den Restaurants entfernt. Für ruhigere Nächte hat natürlich auch erwähntes Luxushotel ein Restaurant, und man kann es sich so richtig gut gehen lassen.

Natürlich ist es schwer, wenn man von jetzt auf gleich einfach mal Halt machen muss – aber Gewohnheiten lassen sich kombinieren, und so kann man weiter jeden Tag im hoteleigenen Fitnessstudio Sport machen und sich in seinem Körper wohlfühlen, aber sich danach auch einige Zeit in eine Sauna setzen. Vielleicht eine Meditation in der Hitze, um Körper und Geist zu reinigen?

Manchmal vergessen wir in dieser rasanten Welt, dass Produktivität nicht das einzige ist, das wir brauchen. Im Gegenteil, denn ohne einen funktionsfähigen Geist können wir schon gleich gar keine Arbeit leisten. Go Beauty, und Go Spa – denn die Vorfreude auf einen Hotelbesuch ist ganz und gar nicht unangebracht.

Share: Facebook Twitter Linkedin